Wir über uns
Ortsgruppen
Franzburg
Ribnitz-Damgarten
Stralsund
Tribsees
NAJU
Aktionen
Themen
Veranstaltungen
Downloads
Spenden
Mitglied werden
Weblinks
Datenschutz
Impressum

NABU-Gruppe Franzburg

Franzburg hat eine herrliche Umgebung, darin das Landschaftsschutzgebiet (LSG) "Hellberge", um dessen Erhaltung und Pflege wir uns tatkräftig bemühen. Seit vielen Jahren betreut unsere Gruppe den von ihr erschaffenen Naturlehrpfad durch das LSG. Wir engagieren uns außerdem für die Erfassung und Kartierung aller wildlebenden Pflanzen und für die Betreuung besonders wertvoller Lebensräume und Standorte gefährdeter Pflanzenvorkommen.

Unsere Geschichte begann bereits 1968 mit der Bildung einer Gruppe von Naturschutzhelfern, die sich vor Ort für den Naturschutz einsetzten. 1990 gründete sich aus der „Interessengemeinschaft Natur und Umwelt “ die heutige Ortsgruppe Franzburg des NABU, die derzeit 16 Mitglieder zählt.

Noch echte Handarbeit - Arbeitseinsatz bei der Wiesenpflege
Noch echte Handarbeit - Arbeitseinsatz bei der Wiesenpflege

Bei der extensiven Nutzung der Hellberge ist regelmäßige Pflegenutzung nötig. Würde diese historische Offenlandschaft sich selbst überlassen, entwickeln sich die artenreichen Trockenrasen und Heiden zu Wald. Die Beweidung mit Schafen ist in den Hellbergen ein Beitrag.


Georg Matthes (*18.8.1927  † 8.6.2021)

Georg MatthesAm 8. Juni 2021 verstarb der langjährige Naturschützer Georg Matthes im Alter von 93 Jahren. Beruflich als Studienrat in der Erzieherausbildung tätig, engagierte sich der gelernte Schlosser und diplomierte Pädagoge Georg Matthes seit den 70er Jahren als Vorsitzender der Gesellschaft für Natur und Umwelt im Kulturbund der DDR, danach im Naturschutzbund NABU. Zugleich fungierte er von 1968 bis 1970 als ehrenamtlicher Kreisnaturschutzbeauftragter im damaligen Landkreis Stralsund.

24 Jahre lang leitete er die NABU-Ortsgruppe Franzburg, die sich bis heute mit viel Einsatz um das Kalkflachmoor bei der Blinden Trebel kümmert. Im Vorstand des NABU Nordvorpommern wirkte Georg Matthes - seit der politischen Kreisgebietsreform in M-V - von 1994 bis 2012 als stellvertretender Vorsitzender und war stets unser sehr sachkundiger Berater. 2016, im Alter von 88 Jahren, schied Georg, zuletzt als Beisitzer, altersbedingt aus unserem Vorstand aus.

Mit seinem beharrlichen Einsatz beförderte Georg Matthes auch die Verwirklichung von großen Projekten zum Schutz der Lebensräume landesweit bedeutsamer Pflanzen- und Tierarten. Als Erfolg konnte er miterleben, wie das "Grenztalmoor" (Rauhes Moor) bei Tribsees zum Naturschutzgebiet wurde und wie das Landschaftsschutzgebiet "Hellberge" in seiner Flächenausdehnung deutlich erweitert wurde. 2006 erfüllte sich seine ganz frühe Idee, den Richtenberger See (inzwischen Naturschutzgebiet) wieder zu fluten, und zwar als Ausgleichs- und Ersatzmaßnahme für den Bau der Autobahn A20.

Das Herz von Georg Matthes schlug besonders für die Raritäten aus der heimischen Flora, weshalb er schon 1958 Mitglied der AG Mecklenburger Floristen, jetzt AG Geobotanik M-V, wurde. Zum Wohlergehen von Mensch & Natur diente Georg Matthes zudem über viele Jahre als öffentlich bestellter Pilzberater.

Georg Matthes war eine herausragende Persönlichkeit des gesellschaftlich organisierten Naturschutzes und des Gemeinwohls, wofür ihm zu seinem 80. Lebensjahr 2007 die Ehrenbürgerschaft Franzburgs verliehen wurde. Es folgte 2010 die Bundesverdienstmedaille als Anerkennung seiner phänologischen Pflanzenbeobachtungen für den Deutschen Wetterdienst. Mit der Ehrennadel in Silber wurde Georg Matthes 2007 vom NABU-Landesverband M-Vausgezeichnet.

Wir werden Georg sehr vermissen.
Im stillen Gedenken
Vorstand und Mitglieder des NABU Nordvorpommern e.V.


Kontakt:

Jens Schramm, Vorsitzender
Grüner Weg 4
18461 Franzburg
Telefon: 038322-50266



NABU Nordvorpommern
Mühlenstraße 9a
18320 Ahrenshagen-Daskow
E-Mail:
info@NABU-NVP.de
  Seitenanfang ...